Montag, 15. Januar 2018

DARC 10m Contest 2018- die Aufholjagd




Wie schon in diesem Blog angekündigt war ich zum 10m Contest vom DARC aus der Nähe von Lennestadt aus dem Clubheim von O28 aktiv. Deren Clubheim liegt auf einem alten Militärgelände auf der Kuppe eines der sauerländer Hügeln (fast 600m).
Um 6:30h ging der Wecker doch der jüngste Mitbewohner war dem Wecker zuvorgekommen und war dann einfach schon "wach". Also sollte ich noch spielen, doch da musste ich klarmachen: Nein jetzt ist gleich Contest. Die Erklärung muss überzeugend gewesen sein, denn ich kam wie jedes Jahr um 7:15h aus dem Haus und packte noch schnell den TRX und die Taschen ins Auto und los gings. Immer die B55 gen Süden.

Die Temperatur war bei Beginn der Fahrt knapp 1,5 Grad im positiven Bereich der Skala. Auf den ersten Hügeln des Sauerlandes viel etwas Graupel, doch das hörte schnell wieder auf. Es sollte ein kalter und trockener Tag werden der in einem herrlichen Wintertag mit blauem Himmel enden sollte.
Da also die Straßen leer und frei von Niederschlag blieben, war ich auch schon vor der Zeit um 8:35h vorm Tor von O28. Hermann DL6DBA war schon da und ließ mich kurz darauf auch ins Clubheim, sodass ich meine Anlage aufbauen konnte. Bei Ankunft waren es knapp unter 0 Grad.
Quelle:DF3DCB: Vor dem Contest

Es ist ja fast schon ein klein bisschen Routine, sodass ich um 9Uhr schon startklar war und den Aufbau abgeschlossen hatte. Dann noch etwas mit dem dazugestoßenen Kai-Uwe DF3DCB und Hermann gesprochen. Anschließend zog es mich danna ber doch noch etwas aufs Band zum einfunken. Torsten DJ4MG war auf der 28.510 und unsere OV-Mitglieder kamen nach und nach dort auf die Frequenz. Nachdem ich noch an den Modulationseinstellungen etwas gespielt hatte habe ich mir eine freie Frequenz (28.590) gesucht. Dort habe ich noch die ein oder andere Station vor dem Contest gearbeitet, sodass ich frohen Mutes war, dass ich dort auch zum Start genügend Futter haben würde.

Dies bewahrheitete sich leider nicht. Der Start war äußerst schleppend und ich musste sehr viel und lange rufen, bis mal eine Station zurück kam. Kurz darauf bemerkte ich auch, dass eine YL Station auf der Frequenz war und diese wurde dann auch von anderen Stationen gearbeitet. Also nicht lange nachgedacht- Frequenz gewechselt (28.600) und dort mein Glück versucht. Da ich keinerlei Vorzugsrichtung zunächst ausmachen konnte habe ich die Antenne viel gedreht. Die ersten Zwischenergebnisse von den OV Kollegen zeigten, dass ich wirklich nicht gut gestartet war. Nach ca. 20min hatte ich erst 15 QSOs im Sack. Bei Dirk DK4DJ waren es schon 25QSOs und bei DP4D (DJ4MG) schon fast 30.

Ich habe mich nicht beirren lassen und habe fleißig weitergerufen und nach und nach wurde es besser und ich anscheint auch auf dem Band gefunden. Keine Ahnung, ob ich zu weit oben war mit der Frequenz, sodass die Leute unten angefangen sind und erst später bei der 28.600 auftauchten. Ich weiß es nicht, doch nach 30min im Contest hatte ich auf DK4DJ schon fast 20 QSOs Abstand.

Ab 10:30h wurde es dann langsam besser und mein Abstand zu den OV-Kollegen wurde kleiner. Zur Hälfte des Contests hatte ich schon nur noch 10 QSOs Rückstand. Da habe ich mich dann kurz entschieden auf S&P umzustellen und habe die Clusterspotts abgeklickert. Die Antenne stand dazu Richtung Norden und ich konnte einige Stationen abarbeiten. Nach 20min habe ich dann aber wieder selber gerufen (wieder 28.600).

Und da kam auch gut etwas zurück (Richtung 210-260 und 335Grad) waren sehr ergiebig. Eine halbe Stunde vor Contestende war ich ungefähr gleich auf mit den OV-Kollegen. Da ich doch ein paar mehr Multis hatte lag ich mit der Punktzahl schon knapp vorne. Das konnte ich in der letzten halben Stunde noch etwas ausbauen, auch wenn kurz vor Ende noch von RUN auf S&P umgestellt wurde um doch noch an die 100 QSOs heranzukommen. Dies hat leider nicht ganz geklappt, doch die Nummer 99 war DK7ZB mit sehr lautem Signal.

Endstand
Am Ende stand bei DK4DJ 92 QSOs mit 4.692 Punkten auf dem Konto. Torsten DJ4MG hatte 93 QSOs und 5.022 Punkte und ich hatte 99 QSOs mit 6.039 Punkten auf dem Konto. Alles sehr sehr knapp trotz der anscheint sehr unterschiedliche Contestverläufe.

Außer uns drei Stationen auf dem Berg war für unseren OV  noch Sebastian DK6BA von seinem QTH aus Rietberg aktiv. Sebastian hatte vor Weihnachten noch seine neue Antennenanlage aufgebaut und musste diese natürlich mal testen. Und hat immerhin 44 QSOs bei 1.204 Punkten erreicht.
Michaela DL1TM (N01) war aus unserem Clubheim aktiv und hat dort 58 QSOs bei 2.030 Punkten erreichen können mit einer einfachen GP. Weitere N47ner waren auch aktiv aber da kenne ich nicht die Ergebnisse.

Jetzt bin ich ja mal gespannt, was diese Ergebnisse in der Endabrechnung wert sind. Bisher kamen über die entsprechenden Reflektoren noch nicht zu viele bessere/gleich hohe Logs.

APRS Abdeckung ins Sauerland

Da ich ja am WE im Sauerland bei O28 zum 10m Contest war habe ich auch wieder auf meine APRS-Aussendungen geachtet. Heraus kam folgende Karte, auf der man schön sehen kann, dass es ein Abdeckungsloch rund um Warstein gibt. Ansonsten hat DB0KU doch richtig was gebracht und die Abdeckung ist deutlich besser geworden zu den Jahren zuvor.

Warum mein Rückweg etwas verschoben ist kann ich aktuell nicht beantworten. Da muss die GPS-Maus wohl falsche Werte herausgegeben. Warum......und warum über den vollen Rückweg......

Samstag, 6. Januar 2018

Alle Jahre wieder: DARC 10m Contest 2018

Und da ist das neue Jahr gerade angefangen und schon steht der DARC 10m Contest schon vor der Tür. Und da ich im letzten Jahr leider nicht zu O28-Lennestadt fahren konnte (es lag zu viel Schnee) habe ich dieses Jahr doch Hoffnung in diesem Jahr dort oben auf knapp 600m wieder aktiv zu werden.
Kai-Uwe DF3DCB angeschrieben und promt die Zusage bekommen, dass ich dort oben Gast sein darf.
Deshalb nun zu Hause den TRX mal wieder aus der Kiste geholt und geschaut, ob noch alles läuft Die Verbindung zum Laptop klappte auf Anhieb- bisher läuft alles einwandfrei. Also alles wieder in die passenden Transportboxen gepackt und für das nächste Wochenende bereitgestellt. Nun noch hoffen, dass nicht noch der große Wintereinbruch kommt.......denn sonst muss ich noch hier zu Hause mit dem G5RV aktiv sein, was mich kein bischen lockt.

Aus dem OV sind wir in diesem Jahr auf jeden Fall auch wieder mit mindestens 4 Stationen aktiv.
DK4DJ wird wieder vom Standort DB0BI aktiv sein (letzte Jahr Platz 11)
DJ4MG wird DP4D von unserem Conteststandort in Borgholzhausen aktivieren(letzte Jahr Platz 4)
DK6BA wird seine neue Antenne zu Hause auf Contesttauglichkeit testen.
DL1TM ist ja leider noch nicht bei uns im OV, dennoch darf sie aus unerem Clubheim in Stromberg aktiv sein (letzte Jahr Platz 37 mit störendem Silo-Filter im Weg).

Also wir hören uns und hoffentlich!
vy 73 de DK9LB,Henning

Freitag, 17. November 2017

Zeitungsartikel zum Förderpreis und Afukurs


Nach dem Gewinn des Förderpreises war es mal wieder Zeit den OV in die Medien zu bekommen.
Kurzerhand habe ich nen Artikel für die diversen Zeitungen (NW, Die-Glocke und Der Patriot) getippt und an diese verteilt.
Einer davon ist öffentlich zugänglich bei "Die-Glocke" 
Zudem wollte der Patriot noch ein extra Artikel zum Thema Amateurfunk in Lippstadt machen, sodass ich mich mit Markus DJ4EL und der Redakteurin in unserem Clubheim getroffen habe und daraus auch ein lesenswerter Artikel entstanden ist.

Der Kurs im OV ist mittlerweile mit 10 Teilnehmern gestarten und wir können uns über die neuen motivierten Mitglieder im OV freuen.

Freitag, 6. Oktober 2017

Da ist der Pott !!

Quelle: www.darc.de
Was eine letzte wahnsinnige Wahlwoche! Unser N47 hat sich ja um die Fördergelder des DARC.e.V beworben und dafür fleißig Stimmen eingetrieben.
Dies haben wir stetig und in immer größer werdenen Kreisen versucht. Zwischenzeitig konnten wir uns auf dem 2. Platz einnisten. In der letzten Woche rutschten wir dann kurz vor Schluss noch auf den 4 Platz ab und konnten dann nochmal im Endspurt zulegen, sodass am Ende der 1. Platz da stand.
Damit habe ich selber nie gerechnet und hatte immer mit einem der Plätze 3./4. gerechnet.
Das es nun der 1. Platz geworden ist und wir damit wirklich voll im Rampenlicht stehen ist für uns erfreulich, und auf der anderen Seite auch eine Pflicht.

Den Sieg haben wir spontan am letzten WE dann im Clubheim gefeiert und Fotos gemacht. Nun heißt es aber loszulegen, denn wir wollen mit einem Ausbildungskurs starten und die Pressemeldungen müssen raus.

Montag, 25. September 2017

Zweiter/Dritter Zwischenstand ABZ-Abstimmung

Hi an alle Leser hier im Blog,
Quelle: www.darc.de

Die Abstimmung des DARC e.V., zur Vergabe der Zuschüsse zum Ausbildungszentrum, hält unseren OV etwas in Atem. Bisher hatten wir einen guten Start in die Abstimmung und konnten den zweiten Platz in der Abstimmung, zur Halbzeit des Abstimmungszeitraums, halten. Nach unserem sehr guten Start konnten andere Vereine Boden gut machen bzw. S01 konnte sich oben etwas von uns absetzen.

Der DARC e.V. veröffentlicht dazu jeden Freitag einen aktuellen Zwischenstand und gibt darin eine Übersicht wieviel Prozent auf die einzelnen OVe entfallen.

Heute war es dann soweit und der dritte Zwischenstand wurde veröffentlicht.
Demnach konnten wir unseren 2. Platz halten auch wenn die Abstände schon geringer geworden sind bzw. einige OV doch stark zulegen konnten, sodass die ganze Abstimmung in dieser letzten Woche doch noch ganz schön spannend ist.

Wenn man schaut, wieviele DARC-Mitglieder sich bisher beteiligt haben, so ist noch viel Potential für Stimmen vorhanden. Nur wie kommt man an diese Wählerschaft heran? Deshalb kann ich nur dazu aufrufen, selber abzustimmen und möglichst alle Funk-Bekannten auf diese Abstimmung hinzuweisen.
Wie das funktioniert findet ihr hier!

Für Eure Stimme für den N47 vorab schon vielen Dank und wir freuen uns immer gerne über Rückmeldung!

vy 73 de DK9LB,Henning

Freitag, 8. September 2017

Erster Zwischenstand ABZ-Abstimmung

Quelle: www.darc.de
Und gerade wurde nun der erste Zwischenstand zur Abstimmung der Ausbildungszentren im DARC e.V. veröffentlicht: Link

Wie aus der Grafik zu lesen ist ergibt sich folgende Reihenfolge:

1. S01: 35% - 177 Stimmen
2. N47: 24% - 125 Stimmen
3. G11: 17% - 89 Stimmen
4. T08: 8 % - 42 Stimmen
5. R57: 5% - 26 Stimmen
6. BTU Cottbus-Senftenberg: 5% - 26 Stimmen
7. N01:45% - 21 Stimmen
8. Y35: Rest
9. V18: Rest

Aktuell sieht das nach 8 Tagen für unseren Verein schon ganz gut aus und wir sind aktuell auf dem zweiten Platz. Allerdings läuft die Abstimmung noch bis zum 30.09.2017, sodass wir weitere Stimmen benötigen um unseren Platz und eine mögliche Zuwendung zu bekommen.
Wie das funktioniert findet ihr in diesem Blog-Beitrag.